4. Woche

Fast alle Welpen haben bereits von ihren Familien in Absprache mit uns ihre Namen bekommen.

Avani säugt ihre Welpen sogar manchmal im Stehen, da sie es nicht mehr länger erwarten können bis sie sich hinlegt.

Albin durfte für das Foto auf meinen Stuhl liegen.

 

Albin bedeutet: Freund der Elfen

Ayo-Jack will als erstes den Hinterhof (soll der Pipiplatz werden) der Wurfbox erkunden.

 

Ayo bedeutet: Glück

Aponi ging als Zweites in den Hinterhof der Wurfbox.

 

Aponi bedeutet: Schmetterling

Das Mädchen freut sich schon auf den Besuch ihrer neuen Familie.

Wir finden Rüde gelb sieht Eiven sehr ähnlich.

Seine Nase  ist noch nicht ganz pigmentiert.

Er lernt bald seine neue Familie kennen.

 

Die Welpen warten auf ihren Fleischbrei.

Im Nu schlabbern sie alles auf.

Gestärkt geht es nun in die nächste Spielrunde.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Großspitz-Untermühle.de